Metallurgielabor

Wir lösen kleine Probleme - mit großen Konsequenzen

Im Kern ist Fike ein Team von Problemlösern - ein Begriff, der keine Abteilung besser beschreibt als das Metallurgielabor. Ausgestattet mit fast zwei Jahrzehnten an Erfahrung sowie modernster Ausrüstung ist das Metallurgielabor ein wesentlicher Bestandteil der Produktentwicklungskapazitäten von Fike.

Verantwortlichkeiten des Metallurgielabors

Um die Leistung einer Berstscheibe besser zu verstehen, kann ein Kunde nachfragen, warum sich die Berstscheibe geöffnet hat und sie zur Analyse an Fike zurücksenden. Das Metallurgielabor liefert empirische Belege unter Verwendung verschiedener Testmethoden, einschließlich mikroskopischer Bildgebung und Erklärung, ob die Scheibe:

Symbolfeld Bild

sich wegen eines Überdruckereignisses oder durch Ermüdung aufgrund wiederholter Zyklen geöffnet hat.

Symbolfeld Bild

folgende Anzeichen von Korrosion aufweist: allgemein, Lochfraß, Spalt, galvanisch oder andere.

Symbolfeld Bild

vollständige oder teilweise geöffnet ist.

Fikes Metallurgielabor wurde im Jahr 2000 gegründet und ist weiterhin eines von wenigen Labors dieser Art in der Fertigungsindustrie für Überdrucklösungen. Unser Labor bietet eine Reihe wichtiger Dienstleistungen vom frühen Produktionsprozess einer neuen Serie von Berstscheiben bis zur nachträglichen Analyse, nachdem sie in den Einrichtungen der Kunden installiert wurden.

Basierend auf den Ergebnissen unserer Tests und Analysen kann das Metallurgielabor dem Kunden empfehlen, ob er eine Berstscheibe mit einer höheren Ermüdungslebensdauer benötigt, um vor zyklischen Bedingungen zu schützen oder ob er eine Berstscheibe benötigt, die aus einer Legierung hergestellt ist und somit mehr Schutz vor Korrosion bietet.

Mikrohärteprüfung

Damit eine Berstscheibe den Richtlinien der NACE (National Association of Corrosion Engineers) entspricht , muss sie verschiedene Anforderungen erfüllen, einschließlich der maximal zulässigen Härte, die für die Legierung spezifisch ist. Bei der Härtebestimmung werden zunächst Proben aus den härtesten, typischerweise den kaltverformtesten Bereichen einer Berstscheibe entnommen, in Epoxidharz eingelegt, ausgehärtet, geschliffen/poliert und dann mit unserem Mikrohärteprüfgerät untersucht.

Rasterelektronenmikroskop (SEM) -Analyse

Es erfordert spezielles Equipment, um die Bruchflächen gebersteter Scheiben genau zu analysieren. Wir arbeiten bei Bedarf mit bewährten externen SEM-Anbietern zusammen, die die Probe mit einem Elektronenstrahl scannen und detaillierte Aufnahmen mit hoher Vergrößerung an Fike zurücksenden. Unsere Mitarbeiter verfügen über die SEM-Erfahrung und das Fachwissen, um diese Bilder zu interpretieren und die genaue Bruchmorphologie zu erarbeiten, um die Berstursache zu bestimmen.

Sonstige Dienstleistungen

Das Metallurgielabor bietet eine Reihe zusätzlicher Dienstleistungen an.

  • Zugprüfung für Zylinder und andere Produkte
  • Mikrostrukturanalyse
  • Wärmebehandlungsunterstützung, z. B. Ofenzeiten, Temperaturen und Atmosphäreneffekte auf Scheibenmaterialien
  • Überprüfung, ob Prozessberstscheiben und Explosionsberstscheiben Formkonsistenz aufweisen
  • Sonderwünsche des Produktionsteams von Fike

Ein Metallurgielabor ist nur so gut wie die Leute, die es betreiben. Das Labor von Fike verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Materialien und Korrosion in verschiedenen Branchen, unter anderem in den Bereichen Öl und Gas, Schwermaschinen, Schmieden, Gießen und Wärmebehandlung. Auf die Fragen an unser Metallurgielabor gibt es nicht immer einfache Lösungen. Nach unserer Erfahrung gibt es jedoch selten ein Problem, das wir nicht lösen können. Fast alles haben wir schon einmal gesehen.

Benötigen Sie Hilfe?
+49 6201 710025 0 info.de@fike.com

German
English Dutch Portuguese Spanish (Mexico) Spanish (Spain) German