Explosionsentkopplung

Sekundärexplosionen verhindern

Erfahren Sie, wie die schnell reagierenden Explosionsentkopplungsventile und -Unterdrückungssysteme von Fike verhindern, dass die Flammenausbreitung angeschlossene Prozesse oder Rohrleitungen erreicht, wodurch nachfolgende Anlagen und vor allem deren Bediener geschützt werden.

Die Gefahren von Sekundärexplosionen

Es hat sich gezeigt, dass die verheerendsten Staubexplosionen dann auftreten, wenn sich die anfängliche Explosion auf nachfolgende Anlagen ausbreitet. Erfahren Sie, wie sich Sekundärexplosionen ausbreiten können, wenn sie nicht richtig entkoppelt werden.

Symbolfeld Bild

durch Primärexplosionen, auch wenn diese korrekt druckentlastet sind.

Symbolfeld Bild

auch bei minimaler Staubkonzentration.

Symbolfeld Bild

gegen die Strömungsrichtung.

Symbolfeld Bild

Explosionen werden in weiterführenden Rohrleitungen noch zusätzlich verstärkt.

PRODUKTE

Um Sekundärexplosionen zu vermeiden, bietet Fike zuverlässige, schnell reagierende Produkte für Anwendungen, die passive oder aktive Explosionsschutzlösungen erfordern.

Kostenloses Whitepaper

NFPA 652: Herausforderungen und Lösungen für den neuen Standard für brennbaren Staub

NFPA 652 definiert allgemeine Anforderungen für das Management von Brand- und Explosionsgefahren durch brennbaren Staub und verweist gegebenenfalls auf die branchen- und produktspezifischen Standards von NFPA. Der Explosionsschutzexperte von Fike, Bruce McLelland, zeigt Lösungen für sechs Herausforderungen, die bei der Implementierung von NFPA 652 bei Pulver-Schüttgut-Anlagen gemeistert werden müssen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Benötigen Sie Hilfe?
+49 6201 710025 0 info.de@fike.com

German
English Dutch Portuguese Spanish (Mexico) Spanish (Spain) German